Angebote zu "Namens" (34 Treffer)

Kategorien

Shops

Good Bye Mohammed
20,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Über keinen anderen Religionsstifter sind wir so gut im Bilde wie über Mohammed. Wirklich? Welche Quellen über das Leben des Propheten liegen uns vor? Dass Koran und Lebensgeschichte unverfälscht überliefert sind - dieses islamische Dogma hat die westliche Orientalistik lange Zeit ungeprüft übernommen. Die moderne Islam-Forschung zeichnet nun ein ganz anderes Bild.Dieses Buch repräsentiert den neuesten Stand und bringt Licht in orientalische Mythen. Es zeigt, wie der aramäische Qeryan zum arabischen Quran wurde und wie sich das arabische Christentum in einem langen Prozess zu einer eigenen Religion namens Islam entwickelte. Das Buch lässt keinen Platz mehr für die Legenden, wie sie uns erzählt wurden.

Anbieter: buecher
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot
Good Bye Mohammed
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Über keinen anderen Religionsstifter sind wir so gut im Bilde wie über Mohammed. Wirklich? Welche Quellen über das Leben des Propheten liegen uns vor? Dass Koran und Lebensgeschichte unverfälscht überliefert sind - dieses islamische Dogma hat die westliche Orientalistik lange Zeit ungeprüft übernommen. Die moderne Islam-Forschung zeichnet nun ein ganz anderes Bild.Dieses Buch repräsentiert den neuesten Stand und bringt Licht in orientalische Mythen. Es zeigt, wie der aramäische Qeryan zum arabischen Quran wurde und wie sich das arabische Christentum in einem langen Prozess zu einer eigenen Religion namens Islam entwickelte. Das Buch lässt keinen Platz mehr für die Legenden, wie sie uns erzählt wurden.

Anbieter: buecher
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot
Mohammed
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Der historische Mohammed - was wir wirklich über ihn wissenHans Jansen macht in dieser meisterhaften Biographie die Erzählungen über Mohammeds Leben zum Ausgangspunkt einer faszinierenden Suche nach dem historischen Kern der Legenden. Das Ergebnis ist auch für westliche Wissenschaftler eine kalte Dusche: Wir wissen viel weniger über den Propheten als angenommen - und das geläufige Bild von Mekka, vom Koran und vom frühen Islam insgesamt ist zu revidieren. Um den Propheten des Islam ranken sich viele Legenden, die mehr als ein Jahrhundert nach seinem Tod aufgezeichnet wurden. Von den Wundergeschichten abgesehen, wird das Grundgerüst dieser Erzählungen heute meist für historisch gesichert gehalten. Demgegenüber unterzieht Hans Jansen die Legenden einer schonungslosen historischen Überprüfung. Dabei greift er auf neueste archäologische und philologische Erkenntnisse zurück und berücksichtigt auch die Argumente der Forscher, die die Existenz Mohammeds überhaupt in Zweifel ziehen. Er geht der Bedeutung des Namens "Mohammed" nach, korrigiert unser bisheriges Bild von den Städten Mekka und Medina, beschreibt, wie Mohammed erste Anhänger gewonnen hat, und greift die heute lebhaft diskutierte Frage nach einer möglichen christlichen Prägung des Korans auf. Erstmals seit Jahrzehnten liegt mit diesem Buch wieder eine umfassende Mohammed-Biographie auf dem neuesten Forschungsstand vor."Hans Jansen legt die Fakten in kristallklarer Prosa dar. Seine Biographie ist ein mutiges, ein wichtiges, ein einzigartiges Buch." NRC Handelsblad

Anbieter: buecher
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot
Mohammed
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der historische Mohammed - was wir wirklich über ihn wissenHans Jansen macht in dieser meisterhaften Biographie die Erzählungen über Mohammeds Leben zum Ausgangspunkt einer faszinierenden Suche nach dem historischen Kern der Legenden. Das Ergebnis ist auch für westliche Wissenschaftler eine kalte Dusche: Wir wissen viel weniger über den Propheten als angenommen - und das geläufige Bild von Mekka, vom Koran und vom frühen Islam insgesamt ist zu revidieren. Um den Propheten des Islam ranken sich viele Legenden, die mehr als ein Jahrhundert nach seinem Tod aufgezeichnet wurden. Von den Wundergeschichten abgesehen, wird das Grundgerüst dieser Erzählungen heute meist für historisch gesichert gehalten. Demgegenüber unterzieht Hans Jansen die Legenden einer schonungslosen historischen Überprüfung. Dabei greift er auf neueste archäologische und philologische Erkenntnisse zurück und berücksichtigt auch die Argumente der Forscher, die die Existenz Mohammeds überhaupt in Zweifel ziehen. Er geht der Bedeutung des Namens "Mohammed" nach, korrigiert unser bisheriges Bild von den Städten Mekka und Medina, beschreibt, wie Mohammed erste Anhänger gewonnen hat, und greift die heute lebhaft diskutierte Frage nach einer möglichen christlichen Prägung des Korans auf. Erstmals seit Jahrzehnten liegt mit diesem Buch wieder eine umfassende Mohammed-Biographie auf dem neuesten Forschungsstand vor."Hans Jansen legt die Fakten in kristallklarer Prosa dar. Seine Biographie ist ein mutiges, ein wichtiges, ein einzigartiges Buch." NRC Handelsblad

Anbieter: buecher
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot
Tadschikistan
19,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 57. Kapitel: Bauwerk in Tadschikistan, Duschanbe, Geographie (Tadschikistan), Geschichte Tadschikistans, Kultur (Tadschikistan), Politik (Tadschikistan), Recht (Tadschikistan), Sport (Tadschikistan), Tadschike, Verkehr (Tadschikistan), Pamir, Ferghanatal, Abdurauf Fitrat, Ghaznawiden, Iranische Musik, Nouruz, Tadschikische Sprache, Dunganische Sprache, Generalgouvernement Turkestan, Chorasan, Iranisches Hochland, Tadschikische Fußballnationalmannschaft, Volksrepublik Buchara, Benjamin Yusupov, Tian Shan, Rogun-Staudamm, Rahmon Nabijew, Paniranismus, Samanak, Tajik Air, Tadschikischer Bürgerkrieg, Dodchudo Karamschojew, Flagge Tadschikistans, Surudi Milli, Oxus-Schatz, Somoni, Haft Sin, Abolqasem Lahuti, Fedtschenko-Gletscher, Sarwan, Nurek-Staudamm, Kulma-Pass, Emomalii Rahmon, Mission sui juris Tadschikistan, Flughafen Duschanbe, Alisher Latif-Zade, Vertrag von Semei, Taxkorgan-Reservat, Hissargebirge, Tigrowaja-Balka-Naturreservat, Kairakkum-Stausee, Transoxanien, Hamrochon Sarifij, Kfz-Kennzeichen, Machmadnaim Scharifi, Protestantismus in Tadschikistan, SKA-Pamir, United Nations Mission of Observers in Tajikistan, Tadschikische Nationaluniversität, Oqil Oqilow, Wappen Tadschikistans, Imomudin Sattorow, Oberste Versammlung Tadschikistans, Iskandar Chatlonij, Gissarskaja Astronomitscheskaja Obserwatorija, Somon Air, Pamir Highway, Zachuren, Haft Mewa, Sommer-Paralympics 2008/Teilnehmer, Oxos-Tempel, Oberleitungsbus Duschanbe, ISO 3166-2:TJ, Uzbel-Pass. Auszug: Abdurauf Fitrat (; 1886 in Buchara; im Oktober 1938 in Taschkent) war ein bucharischer Vertreter des zentralasiatischen Dschadidismus, Schriftsteller, Journalist und Politiker. Fitrat forderte in seinen anfangs persischsprachigen Schriften Neuerungen im sozialen und kulturellen Leben in Zentralasien, später lehnte sich sein Programm am Panturkismus an. Nach dem Ende des Emirats Buchara übernahm Fitrat verschiedene Ministerposten in der Regierung der Volksrepublik Buchara.Nach der Machtübernahme der Sowjets wurde er Hochschullehrer in der Russischen und Usbekischen SSR und später Opfer des Großen Terrors. Fitrats literarisches Werk umfasst sowohl lyrische als auch prosaische Werke, die Einflüsse traditioneller islamischer und zentralasiatischer Literatur genauso zeigen wie eine Annäherung an moderne Genres. Seine Sach- und Lehrbücher widmen sich Themen wie Islam, Literaturgeschichte und Sprachwissenschaft. Nach Fitrats Tod waren viele seiner Werke jahrzehntelang verboten, doch heute beanspruchen sowohl Tadschiken als auch Usbeken sein literarisches Erbe. Fitrats Name taucht in vielen verschiedenen Formen und Schreibweisen auf: Meist verwendete er selbst als Künstlernamen Fitrat (¿¿ Fi¿rat, aus dem arabischen ¿¿ / / Instinkt, Schöpfung ). Sein erstes bekanntes Pseudonym lautete Mijmar. Fitrats arabischer Name lautet ¿¿, DMG (bisweilen abweichend ¿¿), mit Abdurauf als Eigenname und manchmal mit der Nisba Bucharai. In reformierter arabischer Schrift wurde Fitrat als ¿¿ oder ¿¿ wiedergegeben. Die turksprachige Variante des Nasab lautet . Unter den russischen Varianten seines Namens finden sich neben anderen Abdurauf Abdurachim ogly Fitrat und Abd-ur-Rauf; Fitrats sowjetischer, russifizierter Name lautet auf Abdurauf Abdurachimow. In usbekisch-kyrillischer Schrift ist sein Name mit wiederzugeben. Fitrat trug bisweilen die Titel Hoji und Professor . Sein Vorname findet sich in lateinischen Umschriften unter anderem auch als Abdurrauf, Abdulrauf o...

Anbieter: buecher
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot
Tadschikistan
18,55 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 57. Kapitel: Bauwerk in Tadschikistan, Duschanbe, Geographie (Tadschikistan), Geschichte Tadschikistans, Kultur (Tadschikistan), Politik (Tadschikistan), Recht (Tadschikistan), Sport (Tadschikistan), Tadschike, Verkehr (Tadschikistan), Pamir, Ferghanatal, Abdurauf Fitrat, Ghaznawiden, Iranische Musik, Nouruz, Tadschikische Sprache, Dunganische Sprache, Generalgouvernement Turkestan, Chorasan, Iranisches Hochland, Tadschikische Fußballnationalmannschaft, Volksrepublik Buchara, Benjamin Yusupov, Tian Shan, Rogun-Staudamm, Rahmon Nabijew, Paniranismus, Samanak, Tajik Air, Tadschikischer Bürgerkrieg, Dodchudo Karamschojew, Flagge Tadschikistans, Surudi Milli, Oxus-Schatz, Somoni, Haft Sin, Abolqasem Lahuti, Fedtschenko-Gletscher, Sarwan, Nurek-Staudamm, Kulma-Pass, Emomalii Rahmon, Mission sui juris Tadschikistan, Flughafen Duschanbe, Alisher Latif-Zade, Vertrag von Semei, Taxkorgan-Reservat, Hissargebirge, Tigrowaja-Balka-Naturreservat, Kairakkum-Stausee, Transoxanien, Hamrochon Sarifij, Kfz-Kennzeichen, Machmadnaim Scharifi, Protestantismus in Tadschikistan, SKA-Pamir, United Nations Mission of Observers in Tajikistan, Tadschikische Nationaluniversität, Oqil Oqilow, Wappen Tadschikistans, Imomudin Sattorow, Oberste Versammlung Tadschikistans, Iskandar Chatlonij, Gissarskaja Astronomitscheskaja Obserwatorija, Somon Air, Pamir Highway, Zachuren, Haft Mewa, Sommer-Paralympics 2008/Teilnehmer, Oxos-Tempel, Oberleitungsbus Duschanbe, ISO 3166-2:TJ, Uzbel-Pass. Auszug: Abdurauf Fitrat (; 1886 in Buchara; im Oktober 1938 in Taschkent) war ein bucharischer Vertreter des zentralasiatischen Dschadidismus, Schriftsteller, Journalist und Politiker. Fitrat forderte in seinen anfangs persischsprachigen Schriften Neuerungen im sozialen und kulturellen Leben in Zentralasien, später lehnte sich sein Programm am Panturkismus an. Nach dem Ende des Emirats Buchara übernahm Fitrat verschiedene Ministerposten in der Regierung der Volksrepublik Buchara.Nach der Machtübernahme der Sowjets wurde er Hochschullehrer in der Russischen und Usbekischen SSR und später Opfer des Großen Terrors. Fitrats literarisches Werk umfasst sowohl lyrische als auch prosaische Werke, die Einflüsse traditioneller islamischer und zentralasiatischer Literatur genauso zeigen wie eine Annäherung an moderne Genres. Seine Sach- und Lehrbücher widmen sich Themen wie Islam, Literaturgeschichte und Sprachwissenschaft. Nach Fitrats Tod waren viele seiner Werke jahrzehntelang verboten, doch heute beanspruchen sowohl Tadschiken als auch Usbeken sein literarisches Erbe. Fitrats Name taucht in vielen verschiedenen Formen und Schreibweisen auf: Meist verwendete er selbst als Künstlernamen Fitrat (¿¿ Fi¿rat, aus dem arabischen ¿¿ / / Instinkt, Schöpfung ). Sein erstes bekanntes Pseudonym lautete Mijmar. Fitrats arabischer Name lautet ¿¿, DMG (bisweilen abweichend ¿¿), mit Abdurauf als Eigenname und manchmal mit der Nisba Bucharai. In reformierter arabischer Schrift wurde Fitrat als ¿¿ oder ¿¿ wiedergegeben. Die turksprachige Variante des Nasab lautet . Unter den russischen Varianten seines Namens finden sich neben anderen Abdurauf Abdurachim ogly Fitrat und Abd-ur-Rauf; Fitrats sowjetischer, russifizierter Name lautet auf Abdurauf Abdurachimow. In usbekisch-kyrillischer Schrift ist sein Name mit wiederzugeben. Fitrat trug bisweilen die Titel Hoji und Professor . Sein Vorname findet sich in lateinischen Umschriften unter anderem auch als Abdurrauf, Abdulrauf o...

Anbieter: buecher
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot
Islamic Banking
33,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,3, DIPLOMA Fachhochschule Nordhessen, Abt. Kassel , Sprache: Deutsch, Abstract: Seit dem Auftauchen der islamischen Kreditinstitute in ihrer modernen Form zeigt sich weltweit eine dynamische Entwicklung im Islamic Banking. Die islamischen Finanzinstitutionen wurden zu einer großen ökonomischen Macht. Diese Entwicklung macht sich insbesondere durch die Integration des islamischen Finanzwesens in der globalen Finanzwirtschaft und der Zunahme an schariakonformen Kapitalmarktprodukten bemerkbar. Zwei der Top Banken nämlich die islamische Bank Islam Malaysia Berhad (BIMB) und die konventionelle Bank namens Maybank Islamic Berhad sind in Malaysia zu finden. In Malaysia beginnt die Erfolgsgeschichte des Islamic Banking im Jahr 1983 mit der Einführung der gesetzlichen Grundlage, dem Islamic Banking Act. Darauf folgte die erste islamische Bank. Es lassen sich in den letzten Jahren Schlagzeilen lesen wie "Malaysia becoming lead Sukuk destination" oder "Malaysia shows the way forward" sowie "Malaysia takes the lead". Daher stellt sich die Frage, was sich hinter dem Phänomen des Islamic Banking in Malaysia verbirgt und welche Erfolgsfaktoren für Malaysia gegenüber anderen asiatischen Ländern sprechen.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot
Abraham im Koran. Gemeinsamkeiten und/oder Unte...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Theologie - Vergleichende Religionswissenschaft, Note: 1,0, Karl-Franzens-Universität Graz (Religionswissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Sowohl Judentum, Christentum als auch der Islam werden als die drei abrahamitischen Religionen bezeichnet. Dies hat den Ursprung darin, dass Abraham in all diesen drei Religionen eine mehr oder weniger grundlegende Bedeutung zur eigenen Identitätsstiftung hat. Darum gibt es Versuche von Abraham ausgehend einen interreligiösen Trialog zu führen.Hierbei erhebt sich nun die Frage, ob, und wenn ja, inwiefern die Gestalt des Abrahams in den drei monotheistischen Religionen gleich verstanden und interpretiert wird, oder ob es sich dabei schlichtweg bloß um eine Figur gleichen Namens handelt.In dieser Seminararbeit steht somit die Gestalt des Abrahams im Koran im Zentrum, da im Gegensatz zur christlichen Bibel, der Koran nicht die jüdische Torah übernommen, sondern Muhammad nur "Anleihen" aus jüdisch-christlichen Schriften genommen hat. Daher soll zunächst auch ein Blick auf den Koran und seine Entstehung geworfen werden. Im Anschluss an die Darlegung Abrahams im Koran, wird als letzter Punkt dann auch kurz auf die größten Unterschiede bzw. Gemeinsamkeiten eingegangen werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot
Moses als Vorbild für den Propheten Mohammed
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Theologie - Vergleichende Religionswissenschaft, Note: 2+, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Sprache: Deutsch, Abstract: "Niemals wieder ist in Israel ein Prophet wie Mose aufgetreten. Ihn hat der Herr Auge in Auge berufen." So fasst das Buch Deuteronomium (Dtn 34,10) die Wirksamkeit des Moseszusammen. Die besondere Bedeutung, die Moses in diesem Zitat zugesprochen wird, lässt sich kaum überschätzen. Die Wichtigkeit dieser Figur steht im Gegensatz zu unserenhistorischen Kenntnissen über diese Person. Der Name ist wahrscheinlich von einem ägyptischen Wort abgeleitet, das soviel wie "gebären" bedeutet, die Erklärung des Namens inEx 2,10 ist eine Volksetymologie. Die Diskussion der Frage nach der Geschichtlichkeit dauert bereits seit über 300 Jahren an, ohne zu einem Ende gekommen zu sein. Zu beachtenist dabei, dass es den biblischen Schriften, in diesem Zusammenhang vor allem dem Pentateuch, weniger um Konservierung der Geschichte geht, als vielmehr um die Bewahrung einer Erfahrung. Die Erfahrung der Befreiung, die theologisch - soziale Bedeutung dieser Erfahrung für Israel und die Wichtigkeit einer Mittlergestalt sind einige der Zentralen Themen des Pentateuchs. Für Israel ist die Gestalt des Moses Teil dieses Komplexes und dieser Erfahrung.Aber nicht nur für Israel, sondern auch für die sich bildende christliche Gemeinde ist Moses eine besondere Figur. Er hat natürlich nicht die Bedeutung und Stellung wie im Judentum inne, die Herrlichkeit des Christus überstrahlt ihn. Man kann dennoch sagen, dass für die Christen Moses eine Vorbild ist, das fast nicht zu überbieten ist.Auch die dritte monotheistische Weltreligion, der Islam, hat eine Mosetradition aufzuweisen. Es gibt Ähnlichkeiten, zwischen der biblischen und der koranischen Tradition, aber es gibt auch Unterschiede. Dabei gibt es Abweichungen in drei Hinsichten. Zum einen gibt es Unterschiede, was die Details der Geschichte angeht. Wichtiger sind aber die unterschiedlichen Intentionen, die sich aus den Texten erkennen lassen. Als drittes gilt es zu bemerken, dass der Koran auch Traditionen verarbeitet von denen die Bibel nichts weiß. Die Frage ist natürlich, in welchem Verhältnis die Traditionen stehen.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot